Landtagsabgeordnete der Grünen zu Besuch in Hadamar

Auf ihrer Kinder- und Jugendtour besuchten die beiden Landtagsabgeordneten von Bündnis 90/ die Grünen auf Einladung der 1. Vorsitzenden des Ortsvereins Sabine Hirler am 22.10.2020 zwei Einrichtungen in Hadamar.
Kathrin Anders ist Sprecherin für frühe Kindheit und Grundschule der Grünen-Fraktion im Landtag und der erst 25-jährige Felix Martin für Jugend. Nach dem morgendlichen beeindruckenden Besuch an der Erlenbachschule (siehe hier) standen am Nachmittag in Hadamar noch zwei weitere interessante Termine an.

Gedenkstätte Hadamar

v.l.n.r.: Kathrin Anders MdL, Anke Föh-Harshman Vorstand OV, Felix Martin MdL
v.l.n.r.: Kathrin Anders MdL, Anke Föh-Harshman Vorstand OV, Felix Martin MdL

Bei einem sehr informativen Besuch der Gedenkstätte Hadamar informierten sich die beiden Landtagsabgeordneten zusammen mit Anke Föh-Harshman vom Vorstand des Ortsverbands über die geschichtlichen Ereignisse und das Menschenbild, die schließlich zur Euthanasie führten. In einer eindrücklichen Darstellung zeigte die pädagogische Leitung der Gedenkstätte Judith Sucher, wie perfide das System funktionierte, wie man von Berlin aus versuchte die Familien und die Bevölkerung Umfeld der Tötungsanstalten im Dunklen zu lassen. Die Gedenkstätte leistet seit den 80er Jahren wichtige Aufklärungsarbeit bei Schulklassen und anderen Interessierten. Der Besucherstrom wird von Jahr zu Jahr größer. Im Jahr 2019 besuchten über 22.000 Menschen, zum großen Teil Jugendliche und junge Erwachsene, die Gedenkstätte. Dieser wachsenden Bedeutung wird durch eine bald beginnende Erweiterung und Modernisierung der Gedenkstätte Rechnung getragen. Wir bedanken uns herzlich für die informative Führung und freuen uns über die großartige Arbeit, die hier geleistet wird.
Weitere Informationen im Jahresbericht 2019.

Nachhaltige Kinderkrippe „Bimsalasim“

Die Grünen-Delegation vor dem Insektenhotel der Kinderkrippe Bimsalasim
Die Grünen-Delegation vor dem Insektenhotel der Kinderkrippe Bimsalasim

Im Anschluss trafen sich Kathrin Anders und Felix Martin mit weiteren Grünen des Ortsverbandes in der Kinderkrippe „Bimsalasim“. Die Vorsitzende des Trägervereins „Elterninitiative pro Kind“ e.V. Nicole Maisel, der Mitinitiator der ersten Stunde und Vermieter der Einrichtung Marcus Sabel und die Leiterin der Krippe Claudia Brose-Kieckhöfel führten die Grünen-Delegation durch die Außenanlage. Diese wurde mit dem zugesprochenen Preisgeld von 5.000 € der hessischen Umweltlotterie nachhaltig, kind- und naturgerecht gestaltet. Gemüsegarten, Beerensträucher, schiefe Ebenen zum Steigen und Klettern für die Kleinen ...  eine Oase für Mensch und Tier! Alle Anwesenden waren sich einig: Der 2019 erhaltene Umweltpreis ist bestens angelegt worden. Bei der Besichtigung der Räumlichkeiten stach nicht nur die kindgerechte Ausstattung ins Auge, sondern auch die architektonische Verschmelzung des neuen Anbaus mit dem Backsteinhaus von 1908.
Nicole Maisel betonte im Abschlussgespräch, dass neue gesetzliche Vorgaben die Arbeit und Organisation in der Kinderkrippe sehr erleichtern. Zum Beispiel gibt es seit dem 1.8.2020 zusätzliche Leitungsstunden und der Schlüssel für Ausfallzeiten (Krankheit, Urlaub, Fortbildung) wurde von 15 auf 22 % erhöht. Dies entzerre die Betreuungszeit für die Kleinsten und ist für die Entwicklung der pädagogischen Qualität in der Krippe von großer Bedeutung. Kathrin Anders (Erzieherin und Dipl. Sozialpädagogin) freute sich, dass sich Gesetze, an denen sie selbst mit sehr viel Zeit und Energie als Politikerin mitgearbeitet hat, so positiv in der Praxis auswirkten. Sie stellte der Kinderkrippe „Bimsalasim“ 500 € aus dem Fonds für gemeinnützige Organisationen von Lottogeldern in Aussicht. Mit großer Freude wurde diese Nachricht aufgenommen.

Ein langer Tag im Kreis Limburg-Weilburg endete am späten Nachmittag für die beiden Landtagsabgeordneten Kathrin Anders und Felix Martin. Der Einblick in Organisationen der Kinder- und Jugendbildung in Hadamar und Elz erweiterte sicherlich ihr Spektrum von Konzepten im Bildungsbereich, die sich positiv auf die soziale Entwicklung von Kindern und Jugendlichen, auf die Umwelt und auf die Förderung von Demokratie (Gedenkstätte) auswirken

Die Kindertagesstätte Bimsalasim besteht seit 1991 und hat Ihren Sitz in der Plauderstraße in Niederhadamar. Der Träger der Einrichtung, die Elterninitiative pro Kind e.V., wurde bereits 1990 von 5 Frauen gegründet. Ziel war es Kinder ab einem Jahr zu betreuen, so dass beide Elternteile weiterhin berufstätig sein konnten. Dies ist mit Erfolg gelungen. Inzwischen werden bis zu 48 Kinder in vier Gruppen, im Alter von 6 Monaten bis zum dritten Geburtstag betreut.

shah/25102020