Frühschoppen mit den Hadamarer Kandidatinnen und Kandidaten

 

Liebe interessierte Bürgerinnen und liebe Bürger,

liebe Kandidatinnen und Kandidaten zur Stadtverordnetenversammlung in Hadamar,

 

 

 

 

 

 

 

wir freuen uns Sie/euch nach leichter Lockerung der seuchenbedingten Hygieneregeln

am kommenden Sonntag, den 5. Juli 2020 ab 11.45 Uhr, in das SCHEUNENCAFÈ in Hadamar-Faulbach, Feldstraße 1 (Telefon 06433/949207)

auf ein biologisch gebrautes Bier oder ein anderes Getränk,

auf Kosten der GRÜNEN einladen zu können.

Kinder und Familie sind ebenfalls eingeladen, zumal vor Eckards schönem Lokal genug Platz unter freiem Himmel ist, wenn das Wetter hält.*

 

*Der Frühschoppen wird entsprechend der seit 22.6.2020 für „Kleingruppen“ geltenden Hygieneregeln durchgeführt (max. zehn Personen aus verschiedenes Haushalten an einem Tisch, keine gemeinsame Benutzung von Gegenständen und Gläsern, Anlage einer Anwesenheitsliste mit Erfassung der Adressen und Telefonnummern).

 

Bevor in der kommenden Woche über eine Teilauflage von Frank Burri-Begemanns „Heimatpost“, der gedruckte Entwurf unseres kommunalpolitischen

grünen 7-Punkte-Programms,

zur Wahl der Stadtverordnetenversammlung am 14. März nächsten Jahres

an ca. 800 Haushalte geht, und die sommerliche Ruhephase beginnt, wollen wir uns noch einmal persönlich austauschen, bevor ab Mitte August unser Wahlkampf beginnt.

 

Unsere Vorsitzende und Spitzenkandidatin Sabine Hirler wird zu Beginn die inhaltlichen und taktischen Eckpunkte zu unserer Kandidatur im Hadamarer Land erörtern und ich werde danach kurz den politischen Ansatz unserer Vorschläge ansprechen.

Danach wollen wir uns – in körperlicher Distanz –Gesprächen hingeben und das frisch gezapfte Bier genießen.

 

Wir freuen uns auf Sie/euch.

 

Hoffentlich wird morgen Abend die Stadtverordnetenversammlung Hadamar beschließen, einen Abguss des Kunstwerks „Graues Bus“ am Bahnhof errichten zu lassen.

Auf www.gruene-hadamar-dornburg.de  findet ihr im Grünen Tagebuch unsere dem zustimmende inhaltliche Stellungnahme.

 

Herzlichen Gruß

 

Christoph Speier

 

bs/02072020